Ganzheitliche Tiermedizin Dr. med. vet. Helen Gnann

Vier Hunde im Gras liegend

Meine Praxis befindet sich zwischen Augsburg und München. Therapien finden in der Regel bei ihnen zu Hause statt, da auch Hunde und Katzen in ihrer eigenen Umgebung meist mehr „zeigen“ und einer Therapie im gewohnten Umfeld zugänglicher sind.

Ich wende vor allem drei Therapierichtungen an:

Weißes Pferd auf WieseAls Tierärztin nutze ich die diagnostischen Mittel der Schulmedizin und der alternativen Medizin. Eine Therapie wird auf Sie und Ihr Tier nach Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten angepasst.
Die Naturheilverfahren zählen zu den sogenannten „ganzheitlichen“ Heilverfahren die sich von der Schulmedizin unterscheiden.

Im Gegensatz zur Schulmedizin betrachtet der ganzheitliche Ansatz nicht nur nur ein Organ oder Organsystem, sondern macht es sich zur Aufgabe, die Gesamtheit des zu behandelnden Organismus mitsamt seiner Psyche zu betrachten und zur Diagnosefindung bzw. Therapie mit ein zu beziehen.

Die traditionelle chinesische Medizin mit ihren drei Hauptgebieten Diäthetik, Kräutertherapie und Akupunktur zählt zu der ältesten und auch bewährtesten Erfahrungsmedizin.

Die Blutegeltherapie ist eine schon seit Jahrtausenden in Europa und Asien angewandte Therapieform, der sich auch die Tiere in freier Wildbahn bei Bedarf bedienen, in dem sie in „verseuchte“ Gewässer hinein laufen und sich „therapieren“ lassen.

dalmatinerHomöopathie mit ihrem Begründer Samuel Hahnemann aus dem vorletzten Jahrhundert ist eine noch recht junge „alternative“ Heilmethode, obwohl seine „Lehrmeister“ unter anderem auch schon bei Sokrates zu suchen sind.

Für ihre Kritik, Anregungen und Rückmeldungen habe ich jederzeit ein offenes Ohr,

 

Dr. med. vet. Helen Gnann